Berliner Engel & Wir sind in bester Gesellschaft!

Mit großer Freude können wir heute über einen neuen Standort einer unserer Spendendosen berichten. Ihr neuer Platz ist, nachdem wir sie aus der Box im Keller geholt haben, jetzt in Zehlendorf in der Logopädie Dorette Hielscher. Die Dose ist nicht alleine, neben ihr stehen Flyer in Deutsch und in Englisch und ein Bändchen gibt es bei Bedarf auch.

Wir finden, wir fügen uns gut ein, fühlen uns auf jeden fall auf dem Regal super Wohl, und wünschen auch dem Tierheim Berlin (rechts auf dem Bild), alles Gute.

Unser ganz besonderer Dank gebührt Logopädin Britt, die den Stein ins Rollen gebracht hat. Es ist ein ganz besonders schönes Gefühl, wenn wir Menschen treffen, die sich proaktiv für uns engagieren und mitmachen.

DANKE BRITT und eine fette Umarmung aus der Distanz!!

Unser Shop ist online …

und darüber freuen wir uns sehr! Zugegeben es hat einige Zeit gedauert, aber nun ist es so weit und wie sagt man so schön: gut Ding will Weil 🙂 

Allerdings steht er leider nicht auf der englischen Seite, denn dazu müssten wir ein Zusatzprogramm kaufen, was ca. 100 € 🙁 kostet und das Geld möchten wir dafür nicht ausgeben. Zumindest zum jetzigen Zeitpunkt nicht.

Denkt daran: Alle Gewinne fließen direkt in unsere Programme und kommen somit den Kindern und nicht uns zugute.

Vielleicht sind die Bänder ein schönes Weihnachtsgeschenk für Sie oder Ihre Lieben. Da die Weihnachtsmärkte in diesem Jahr leider ausfallen, sind wir für den Verkauf auf den Laden und die Mundpropaganda angewiesen..

Wir wünschen eine gute Zeit und bleibt gesund.

3 x Glück Made with Love aus Nepal

Voller Erwartung und Freude haben wir am 20. Juni mit Kanchan gesprochen. Es war schön alle gesund zu sehen, zu sprechen und unsere neue Bändchen-Bestellung zusehen oder sollten wir besser sagen: gezeigt zubekommen.

Das ist unsere zweite Bestellung, da wir die ersten „Test-Bändchen“ alle gut verkauft haben. So vielen Dank an alle, die schon ein oder mehrere Wunschbändchen gekauft haben.

Was hat es auf sich mit den Wunschbändchen? Sie werden zu 100 % in Nepal von Überlebenden des Menschenhandels und Menschen ohne Gehör hergestellt. Der gesamte Erlös wird für Kinder in Nepal eingesetzt!

Die Idee: „Schließe Deine Auge, mache drei Wünsche und einen Knoten für jeden Wunsch. Sobald das Bändchen abfällt, geht werden Deine Wünsche wahr.“ Unser Tipp: beim Knoten nicht so zaghaft sein und getrost fest zuziehen:)

Designs: Es gibt 4 Design und 2 Karten: Schales Herz, runderes Herz, Make Three Wishes und stilisierte 3 Knoten.

Wie könnt Ihr ein Band erwerben? Bis jetzt geht es nur so, dass Ihr Euch bei uns meldet: Webseite oder FB. Die Kosten sind 10 € pro Band plus Versand.

Share if you care.

Zusammen sind wir stärker.

Der Plan war ein anderer, denn wir wollten unsere Zusammenarbeit bzw. die Rahmenbedingung direkt und feierlich in Kathmandu unterzeichnen. Und dann kam Corona.

Und da zurzeit nicht klar ist, ob wir im September nach Kathmandu reisen können, haben wir beschlossen, unsere Vereinbarung in Hamburg zu unterschreiben.

Die Vereinbarung zielt darauf ab, die Arbeitsbeziehung zwischen Voice of Children (VOC) und uns zu formalisieren. VOC arbeitet mit Straßenkindern in Nepal, um sie von der Straße zu holen, sie zu beschützen, zu erziehen und sie mit ihren Familien oder der Gesellschaft zu vereinen, damit sie auf eigenen Füßen stehen können. Birgit besuchte VOC bei unserer letzten Nepal Reise. Viele gute und wichtige Gespräche wurden geführt, in denen wir viel über die Situation und Möglichkeiten gelernt haben. Besonders auch über die Organsiation und die vielen großartigen Projekte die wir unterstüzten können, was bereits durch Eure Spenden in 2019 der Fall war.

Und hier etwas Lustiges: Wir waren so aufgeregt und voller Freude, dass wir beim ersten Versuch den Stempel falsch angesetzt haben 🙂

Lieben Dank auch an Heidemarie von Münchhausen für die lustigen Bilder.

Memory Lane 2015 / Auch das noch :(

Die Erdbeben in Nepal 2015 in den Medien auch als Erdbeben im Himalaya bezeichnet, ereigneten sich im April und Mai 2015. Das erste große und stärkste Beben wirkte mit einer Stärke von 7,8. Das Epizentrum lag 80 Kilometer nordwestlich der Hauptstadt Kathmandu. Mehr als 8.600 Menschen starben:(. In Kathmandu gab es eine Zeitlang keine Stromversorgung und kaum noch Trinkwasser. Doch damit nicht genug, wie wir alle feststellen durften.

Blockade

Die Blockade, die am 23. September 2015 begann, war eine wirtschaftliche und humanitäre Krise, die Nepal und seine Wirtschaft schwer in Mitleidenschaft zog. Hintergrund ist ein Streit zwischen Nepal und Indien. Nepal hat Indien beschuldigt, eine nicht deklarierte Blockade zu verhängen. Indien hat die Anschuldigungen zurückgewiesen und erklärt, die Versorgungsengpässe seien von Madheshi-Protestierenden innerhalb Nepals verhängt worden.

Nepal ist ein Binnenstaat der seine gesamten Erdöllieferungen aus Indien importiert. An einem normalen Tag fahren etwa 300 Tanklastwagen aus Indien ein. Seit Beginn der Krise war diese Zahl auf eine sporadische Durchfahrt von 5 bis 10 Tanklastwagen täglich geschrumpft, obwohl Lieferungen verderblicher Güter wie Obst und Gemüse im Allgemeinen durchgelassen worden waren.

Das bedeutete, dass Menschen stundenlang anstehen mussten, um ihre Gaszylinder auffüllen zu lassen. Oft wurden sie in langen Reihen angekettet, um sicherzustellen, dass man die kleine reduzierte Menge bekam. Benzin war Mangelware. Birgit hat Familien in Treppenhäusern Feuerstellen gesehen, auf denen das Essen zubereitet wurde. Oder auf gebauten Lehmöfen in Gärten, wenn man denn einen Garten hatte. In dem Video könnt ihr Schüler demonstrieren sehen, die sich gegen diese Ungerechtigkeit aussprechen.

Trotzalle dem ist die Reise auch mit schönen Momenten verbunden wie wir in dem Video sehen können.

Wir sind dabei: Bußgeldliste zugunsten von Organisationen

Wir haben gute Neuigkeiten zu verkünden: seit 27.04.2020 stehen wir auf der Bußgeldliste. Und zwar für die nächsten 2 Jahre. In dieser Zeit sollten wir bis dahin mindestens eine Geldzuweisung erhalten haben. Es besteht allerdings auch die Möglichkeit der Verlängerung vor Ablauf. Ein großes Dankeschön an das Amtsgericht Tiergarten!! Wenn Sie sich jetzt fragen, was das denn überhaupt ist, hier ein paar Einzelheiten zum besseren Verstehen.

Was ist die Bußgeldliste?

Eine Liste für Organisationen die bestimmte Herausforderungen erfüllen, um Geldzuweisungen zu erhalten. Oft handelt es sich dabei um eine vom Gericht angeordnete Zahlung, die an bestimmte Vereine als Spende geht. Sie stellt die zu leistende Strafe bzw. einen Teil dieser dar. 

In Deutschland werden jedes Jahr ca. 130.000 Gerichts- und rund 190.000 Ermittlungsverfahren in Folge einer Geldauflage eingestellt. Das bedeutet, dass ungefähr 100 bis 120 Millionen Euro an gemeinnützige Organisationen gespendet werden. Ist das nicht super? Im Vergleich: jährlich nehmen deutsche Bundesländer über eine Milliarde Euro an Bußgeldern ein. Jedes Bundesland entscheidet, wie hoch der Prozentsatz ist. In Berlin gehen rund 20 Prozent der Geldauflagen an gemeinnützige Einrichtungen. In anderen Bundesländern ist es zum Teil mehr.

Und wie geht das?

Wenn ein Staatsanwalt ein Strafverfahren einleitet, ist der Ausgang meist ungewiss und kann verschiedene Formen annehmen. Eine davon ist die Geldauflage. Mit dieser erwirkt der Richter oder Staatsanwalt, dass der vermeintliche Täter eine Geldzahlung an eine gemeinnützige Einrichtung oder Organisation zahlt.

Welche Organisationen kommen in Frage?

Die gemeinnützigen Vereine und Organisationen müssen laut Verwaltungsvorschriften in folgenden Bereichen tätig sein:

  • Jugendhilfe
  • Gefangenenhilfe
  • Opferhilfe

Wer entscheidet?

Der Betroffene hat keinerlei Entscheidungsgewalt über den Verein, denn der Richter bzw. Staatsanwalt entscheidet, ob es überhaupt zur Geldauflage kommt bzw. wohin sie fließt. Auch spannend ist die Tatsache, dass etwa 70 Prozent aller Geldauflagen in Deutschland von derStaatsanwaltschaften zugewiesen werden; lediglich 30 Prozent durch Richter. Der vermeintliche Täter kann einen Vorschlag geben, mit einer Geldauflage zu urteilen. Im Endeffekt besprechen sich der Staatsanwalt und der Richter, ob die Geldauflage die richtige Verurteilung ist. Die Staatsanwaltschaft unterstützt den Richter durch Vorschläge und Anregungen, um eine geeignete gemeinnützige Einrichtung zu finden.

Vielen herzlichen Dank an den Präsidenten des Amtsgerichts Tiergarten. Wir freuen uns sehr über diese Entwicklung.

Gemeinsam sind wir stärker – Deutschland unterstützt Nepal bei COVID-19 – Dank eines französischen Rückführungsflugs.

Heute haben wir haben eine positive Nachricht von der deutschen Botschaft in Kathmandu erhalten, die wir gerne mit Ihnen teilen möchten.

Es ist eine Geschichte über 3.000 in Deutschland hergestellte PCR-Testkits, die dank eines französischen Frachtrepatriierungsfluges in Nepal ankamen. Das ist ein gutes Beispiel, das zeigt, dass wir gemeinsam einfach stärker sind.

Weitere Einzelheiten finden Sie hier:

Skype Session #2 / Madan in Kathmandu und Birgit in Berlin

Madan von Rainbow Volunteer Club und Birgit sprechen über die von uns unterstützen Schulhefte, die Situation in Nepal und Hygiene Programme zur Eindämmung von Corona.

Tausend Dank an all unsere Unterstützer, Buddies, Fördermitglieder und Freunde: the Euch würde all das nicht gehen. 🙂

Internationaler Straßenkinder Tag / Spiel, Spaß und Aufklärung

Die COVID-19 Pandemie hat auch Auswirkung auf das Leben der Kinder im Transit Home von Voice of Children (VOC). Alle Aktivitäten der Gruppe wurden eingestellt. Der Child Club of VOC hat jedoch den Internationalen Straßenkindertag im Drop-in-Center & Socialization Center am 12. April 2020 in Lalitpur, Nepal, gefeiert.

67 Kinder und 6 Sozialarbeiter nahmen an dem Programm teil. Ein Sozialarbeiter sprach über seine Erfahrung an der Teilnahme. Er sagte: „Der Tag begann am 12. April 2011. Ziel war es, diesen Tag zu feiern, um die Rechte der Straßenkinder durch sichere, schützende und familienbasierte Betreuung zu gewährleisten. Die Kinder wünschten sich auch, dass: „Alle unsere Freunde sollten Zugang zu grundlegenden Einrichtungen haben“. Das wünschen wir uns auch!

(Bild Quelle: Voice of Children, Nepal: Zeit um geschützt und ohne Angst gemeinsam spielen. Einfach wieder Kind sein dürfen.)


Die Kinder wurden entsprechend ihrem Alter in 2 Gruppen eingeteilt. Die jüngeren Kinder unter 12 Jahren spielten den ‚Musikalischen Stuhl‘ und die älteren Kinder über 13 Jahre spielten ‚Löffelrennen‘. Nach dem Spiel führten sie mit viel Spaß und Engagement Gruppentänze auf, sangen Liedern und präsentierten Gedichte und Witze. Die Kinder und Sozialarbeiter wünschten sich gegenseitig bei dieser Gelegenheit auch „Grüße des nepalesischen Neujahrs 2077“ und „Befreie die Welt von COVID-19“.

Das Feedback der Kinder nach dem Programm war positiv. Sie sagten, dass sie sich durch den „Internationalen Tag der Straßenkinder“ neben Spiel und Spaß auch über die Rechte der auf der Straße lebenden Kinder informiert hätten. Das ist ein ganz wichtiger Punkt, denn viele Kinder sind sich ihrer Rechte nicht bewusst. Sie waren glücklich, wurden unterhalten und motiviert, an Gruppen- und Einzelaktivitäten teilzunehmen.

VOC feiert den „Internationalen Tag der Straßenkinder“ seit 2011 und organisiert bei ihrer Teilnahme kinderbezogene Aktivitäten.

COVID-19 Update / Hygiene Päckchen

Seit dem 24. März hat die nepalesische Regierung das Land abgeriegelt. Alle Schulen, Universitäten, Märkte, Industrien, Kinos usw. sind geschlossen. Auch die Mobilität ist eingeschränkt. Die Regierung hat beschlossen, den Betrieb von internationalen und Inlandsflügen bis zum 15. Mai als Vorsichtsmaßnahme gegen die Verbreitung von COVID-19 einzustellen.

Das Ministerium für Gesundheit und Bevölkerung hat seine neuesten Aktualisierungen zu COVID-19 geteilt: bis heute ist die Gesamtzahl der Infektionen 49, während sich 12 Menschen von der Coronavirus-Krankheit erholt haben. Mehr erfahren Sie hier: https://thehimalayantimes.com/nepal/video-latest-covid-19-updates-from-across-country-2/

Das Land verfügt über 13 Labors, die zur Untersuchung der Koronakrankheit in 7 Provinzen Nepals in Betrieb sind.

Mangels Fahrzeugen sind Tausende von Menschen zu Fuß auf dem Weg zurück in ihre Dörfern, wo sie auf Nahrung hoffen. Migrantenfamilien haben massive Probleme, in den Städten Lebensmittel zu bekommen, da sie bei ihrer täglichen Arbeit sehr stark von ihrem Tageslohn abhängig sind, der jetzt weg bricht.

Die Versorgung mit lebensnotwendigen Gütern in den Großstädten, einschließlich Kathmandu, ist gesichert, aber die Preise für Güter des täglichen Bedarfs sind gestiegen. Die Tagelöhner haben ihre Arbeit verloren, und sie haben keine andere Einkommensquelle als das Warten auf staatliche Unterstützung. In dieser Krise leiden vor allem ältere Menschen, Kinder und Menschen mit körperlichen Behinderungen am meisten. Die Regierung hat einen Corona-Hilfsfonds zur Unterstützung der betroffenen Menschen eingerichtet und an die Unterstützung durch den Hilfsfonds appelliert.

Unser Partner VOC (Voice of Children Nepal) arbeitet an der Erstellung und Verteilung von Hygienepaketen für Familien, die in abgelegenen Dörfern leben. Wir unterstützen diese Initiative, um dazu beizutragen, dass sich das Virus in Nepal nicht weiter ausbreitet. Weitere Einzelheiten werden folgen. Vielen Dank an alle unsere Unterstützer. Mit Ihrer Hilfe können wir etwas bewirken.

(Bildquelle: Birgit Baier)