3 mal Glück / Made in Nepal und Berlin

Die Idee enstand in einem Gespräch in Berlin. Kurz darauf trafen sich Caroline und Birgit um über Designs zu sprechen, denn eine Reise nach Nepal war geplant. Und so geschah es: Birgit besuchte in Kathmandu eine Kaschmir Fabrik, die den Kontakt zu einer lokalen Schmuckfertigung herstellte.

Das ganz besondere daran ist, dass der Schmuck von Überlebenden des Menschenhandels und Menschen ohne Gehör hergestellt wird. Also Menschen die mit Sicherheit kein einfaches Leben und kein gesichertes Einkommen in Nepal haben.

Mehr von Caroline hier https://youtu.be/_s9bFC2mssI

In Kathmandu wurden alle Details besprochen. Und dann nahm alles seinen Lauf: hier unsere Prototypen die via WhatsApp abgestimmt wurden 🙂

Als nächsten Schritt erhielten wir die ersten Muster aus Nepal. Diesen Teil überspringen wir jetzt schnell.

Nach einigen weiteren Schleifen haben uns dann folgende Bilder erreicht:

Spätestens jetzt waren wir alle total im Bann des Prozesses. Es ist ein unglaublich schönes Gefühl zu sehen, wie etwas aus einer Idee heraus entsteht: Berlin / Kathmandu / Berlin. Eine Zusammenarbeit zwischen Menschen die an unterschiedlichen Orten der Welt sind, sich nicht kennen und trotzdem funktioniert es. Eine Zusammenarbeit, eine Begeisterung und ein Verstehen einer Idee, die nur ein Ziel hat: Menschen glücklich zu machen.

Und nun harren wir der Dinge, das unsere Päckchen gut in Berlin ankommt. Und zwar rechtzeitig zum Weihnachtsmarkt … es bleibt spannend, denn am 01.12.2019 um 13 Uhr haben wir einen Stand auf dem Lichtermarkt rund ums Rathaus in Lichtenberg (Möllendorfstrasse) in Berlin…..


Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.